Lake-Run Möhnesee

Er ist der größte der vier Lake-Runs, den das Team um Ingo Schaffranka zu bieten hat. Mit rekordverdächtigen 2600 Läufern erlebte das 350 Seelendorf Echtrop ein echtes Massenspektakel am vergangenen Samstag. Damit kein Verkehrschaos entstand, wurde eigens ein benachbartes Feld zu einer gigantischen Parkfläche für die PKWs der angereisten Teilnehmer umfunktioniert. Optimale Wetterbedingungen, mit um die 25 Grad, zauberten auch in die schmerzverzerrten Gesichter der Akteure bei den kraftraubendsten Hindernissen ein heiteres Lächeln. Durch die bravuröse Leistung des Aufbauteams, welches sich gut 3 Wochen zuvor an die Arbeit machte, konnte unter anderem die neue Hürde „Fässerhangeln“ kurz vor dem Zieleinlauf erstmals auf dem Gelände der altenKaserne aufgestellt werden. Hierbei mussten die Läufer an einigen Fässern der WARSTEINER BRAUEREI entlangklettern, um ihre Runde erfolgreich zu beenden. Für das nächste Jahr möchte das Organisationsteam dafür sorgen, dass es keine Dopplungenin der Strecke mehr gibt, damit das Abenteuer „Lake-Run“ eine Herausforderung bleibtund nicht zur Routine wird.