[us_single_image image=“5602″]
[us_single_image image=“5511″ css=“.vc_custom_1434758579529{margin-top: 0px !important;margin-right: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;margin-left: 0px !important;border-top-width: 0px !important;border-right-width: 0px !important;border-bottom-width: 0px !important;border-left-width: 0px !important;padding-top: 0px !important;padding-right: 0px !important;padding-bottom: 0px !important;padding-left: 0px !important;}“ img_size=“full“ img_link_new_tab=““]

„Die härteste Laufserie  Deutschlands“

Die sind verrückt, „die Engländer“, amüsierten sich Gelehrte und Sportler,  als 1986 im Süden Englands der ehemalige Soldat Wilson den „Tough-Guy“ erfand und Läufer/ innen aller Klassen über Hindernisse und durch Schlamm trieb. Es dauerte mehr als 20 Jahre bis im Jahr 2010 am Westfälischen Meer, dem Möhnesee sich rund 400 Sportler zu Lake-Runnern machten. Natürliche Hindernisse wie das Durchqueren des Sees und 400 Höhenmeter zu überwinden sowie zahlreich gebaute Hindernisse zu bewältigen, machen den Reiz des Suzuki-LAKE-RUN aus.

Fünf Jahre später entern mehr als 2.000 Schlamm-Runner den Möhnesee und sorgen somit für den härtesten Lauf in NRW und dem Kampf um die offizielle Westfalentrophy. Aktuell arbeiten wir an der ersten deutschen Laufserie mit mehreren Standorten. Wasser marsch und Schlamm her heißt es bereits beim härtesten Lauf in Bremen, alljährlich im Motorcross-Gelände des Hoopeparks. Den dritten Lauf planen wir für die Region Hessen/ Darmstadt.

[us_separator type=“invisible“]
[us_counter target=“5″ size=“small“ title=“Standorte“]
[us_counter target=“237″ color=“primary“ size=“small“ title=“Hindernisse“]
[us_counter target=“9768″ color=“secondary“ size=“small“ title=“LAKE-RUNNER“]
[us_single_image image=“5509″ css=“.vc_custom_1434758471137{margin: 0px !important;border-width: 0px !important;padding: 0px !important;}“ img_size=“full“ img_link_new_tab=““]
[us_single_image image=“5499″ css=“.vc_custom_1434758088150{margin: 0px !important;border-width: 0px !important;padding: 0px !important;}“ img_size=“full“ img_link_new_tab=““]

Trendsport „Mud-Racing“ wird immer beliebter

Extrem-Hindernisläufe wie das „Suzuki-LAKE-RUN“ werden immer beliebter. Die sogenannten „Mud Races“ sind „die am schnellsten wachsende Lifestyle-Sportart, denn Mud-Racing ist für die meisten vor allem Spaß und auch ein Teamsport. Als Hobby-Athlet wird einem hier alles abverlangt – körperlich und mental. Erschöpfung, Muskelbrennen, Höhen- und Platzangst. Die Faszination der Schlamm-Rennen liegt gerade in der Unberechenbarkeit: Im Gegensatz zu traditionellen Rennen kann man sich hier nie zu hundert Prozent vorbereiten. Man nimmt einfach alles, wie es kommt. Tatsächlich wird man mit zunehmender Erschöpfung auch immer gleichgültiger. Wer beim „Suzuki LAKE-RUN“ durchhalten will, muss eben nicht nur die Schmerzen ignorieren, sondern auch den gesunden Menschenverstand ausschalten können, das macht besonders Spaß. Spätestens auf der Zielgeraden unter dem Jubel aller Akteure ist jeder ein Gewinner und holt sich zurecht seine Belohnung: die Medal of honor.

25.03.2017, 29.04.2017, 11.06.2017, 26.08.2017 und 09.2017

Es ist der Weg Eures Lebens, den Ihr gehen werdet. Es ist kein normaler Cross- oder Geländelauf, sondern die ultimative Herausforderung die Euch und Eurem Körper alles abverlangen wird. Bergige, harte und steile Strecken, durch lehmigen Acker und glitschigen Wiesen sowie Hindernisse von denen Ihr noch Tage nach dem Event träumen werdet, erwarten Euch.